Max Gnant
Interview
TheaterKontakte:Wie bist Du zur Schauspielerei gekommen?
Gnant:Der erste Samen sääte wahrscheinlich meine Mutter, indem sie in mir die Liebe für Geschichten weckte. Mit ihrem unermüdlichen Erzählen, seit meiner ersten Stunde.

Als Primarschüler war ich dann begeisterter Liebhaber des alljährlichen Krippenspiels und konnte ab dem ersten mal die Hauptrolle ergattern. Die Texte der Mitspieler lernte ich ganz nebenbei auswendig, was mir auf gleiche Weise mit den unzähligen Hörspielen passierten die ich in meiner Kindheit und Jugend rauf und runter hörte.

Sobald ich auf eine Schule mit Theatergruppe kam, trat ich bei und wurde als begeisterter Spieler schnell an die nächst anspruchsvollere Instanz, die örtliche Laienbühne für meine erste männliche Hauptrolle weitergereicht.

Ab dieser, intensiven Arbeit war klar, dass ich die Leidenschaft zum Beruf machen würde.
 
TheaterKontakte:Was begeistert Dich an Deinem Beruf am meisten?
Gnant:Die Ernsthaftigkeit im Bestreben der Banalität des Daseins die Stirn zu bieten und die Welt immer wieder zu hinterfragen!
 
TheaterKontakte:Gibt es eine Rolle, die Du besonders gerne mal spielen würdest?
Gnant:Einen grossen Bösewicht aus der Klassik, Richard der Dritte etwa, Mephisto oder Franz Moor.
 
TheaterKontakte:Welches Projekt hat Dir am meisten Spaß gemacht oder Dich am meisten weitergebracht?
Gnant:Im "gestiefelten Kater" am Theater-Orchester Biel Solothurn hatten wir ein perfekt harmonierendes Team, mit sehr beeindruckenden Leuten und ich habe für mich menschlich und professionell eine unheimliche Menge mitgenommen. Noch heute stehe ich mit den Spielern und der Regisseurin Teresa Rotemberg in Kontakt.
 
TheaterKontakte:Wenn Du nochmal wählen könntest, würdest Du Dich wieder für die Schauspielerei entscheiden?
Gnant:Ja
 
TheaterKontakte:Welchen Tipp würdest Du jungen Schauspielern mit auf den Weg geben?
Gnant:Lerne Demut. Lerne zu Lernen, heisst Scheitern in Kauf zu nehmen und nach dem Fall wieder auf zu stehen und weiter zu gehen.
 
TheaterKontakte:Vielen Dank für das Gespräch!
Bild 1
Impressum     Datenschutz     AGB     Preisverzeichnis     RSS RSS     Mobile Ansicht
TheaterKontakte bietet Homepages und Sedcards für Schauspieler. Der Eintrag in die Schauspielerdatenbank mit Darstellung als Online-Sedcard ist kostenlos. Wer noch keine eigene Homepage hat, oder seine Web-Präsenz durch eine zweite Homepage untermauern möchte, wertet seine Sedcard zur Homepage auf. Dann erhält man auf Wunsch eine Domain und kann das Design einfach aus unseren Vorlagen auswählen. Die Daten der Online-Sedcard bzw. Homepage gibt man als Schauspieler bei TheaterKontakte also nur noch einmal ein. Das spart Zeit bei Verwaltung der Sedcard sowie Pflege der Homepage = mehr Zeit für Ihre Projekte. Wer als Schauspieler eine günstige Homepage braucht, ist bei TheaterKontakte an der richtigen Adresse. Sie haben bereits eine Homepage, sind aber nicht zufrieden mit den hohen Wartungskosten? Sprechen Sie uns an, das CMS von TheaterKontakte könnte auch bei Ihrer Homepage zum Einsatz kommen. Schauspieler sollten den mobilen Markt nicht aus den Augen lassen: die Sedcard von TheaterKontakte ist bereits auf Smartphones eingestimmt, somit machen Schauspieler auch auf ihnen eine gute Figur!

Schauspielerinnen Liste  -  Schauspieler Liste  -  Schauspieler GZSZ  -  Schauspieler Lindenstraße  -  Schauspieler Berlin  -  Schauspieler München  -  Schauspieler Köln  -  Schauspieler Hamburg  -  Schauspieler Wien 5799